Deutscher WUN HOP KUEN DO Verband e.V.

 zurück

 
 

  • MASTERS SEMINAR 2017

    DWKV e.V Jahresseminar mit Senior Grand Master Al Dacascos, Grand Master Michael Timmermann, GM Joern Tiedge, GM Christian Wulf, GM Dasos Efstathiadis, GM Ron Lew, Prof. Winfried Joszko, Prof. Emanuel Bettencourt, Sifu Christopher Yim den Meistergradträgern des Deutschen Wun Hop Kuen Do Verband und Schüler/in  Details
  • WAC WM Portugal 2017

    Unser - DACASCOS-WHKD Fight Team Germany - war auf dem „ 7. WAC Welt Combat Turnier 2017&ldquo... Details
  • Wun Hop Kuen Do Prüfungsvorbereitungs- Seminar März 2017

    Über 80 WHKD Kampfsportler aus den Dacascos Kung Fu Schulen und Gruppen trafen sich am 18. März 2017 um am Vorbereitungs-Seminar zur Grün / Blau-Gurt Prüfung teil zu nehmen. Vier Stunden wurden Techniken geübt, verfeinert, gefestigt und das alles unter dem Motto  " train hard - have fun - fight easy " .   Vorstand DWKV e.V.         Details

Grandmaster Michael Timmermann

9. Meistergrad (1979)

Speckmoorstr. 6
23568 Lübeck


0451- 690510
0451- 692571


Präsident des DWKV e.V.

Grandmaster Michael Timmermann

9. Meistergrad WHKD/KAJUKENBO

 

Am 12. Februar 1954 wird GM Michael Timmermann in Hamburg geboren. Nach einer sportlichen Schullaufbahn, die 1970 endet, beginnt er eine Lehre als Fernmeldetechniker, die er 1973 mit Erfolg abschließt. Im November 1973 beginnt sein Kampfkunststudium (Karate am Budo Club „Nippon“ in Hamburg).

Die erste Begegnung mit SGM Al Dacascos war 1974 in der Berliner Deutschlandhalle. Das zweitägige Budo-Großereignis, organisiert von Herbert Kranz und Georg F. Brückner (später Präsident der WAKO-Germany), gilt als der Beginn des Kung Fu in Deutschland. Als SGM Al kurz darauf beginnt, im „Nippon“ Kung Fu zu unterrichten, beendet GM Michael ohne Reue seine Karatelaufbahn und wird zu einem der ersten Schüler des Wun Hop Kuen Do in Deutschland.

Im Oktober 1978 beginnt GM Michael in Lübeck zu unterrichten und eine stabile WHKD Gruppe aufzubauen. Zu dem Zeitpunkt war er Braungurt.

Eine Reise in die USA im Jahr 1978 stellt einen weiteren Schritt in der Entwicklung GM Michaels in den Kampfkünsten dar. Seit jenem Jahr nimmt er auch Unterricht im Eskrima-Stockkampf bei Sifu Bill Owens aus Oakland, Kalifornien. Am 15. Juli 1979 erringt GM Michael Timmermann nach sechsstündiger Prüfung (die „schwerste seines Lebens“) den 1. Meistergrad im WHKD als einer der ersten Schüler in Europa.

Im Jahr 1980 erfolgt eine zweite Reise in die USA. Der Kontakt mit dem Pekinger Wu Shu-Team und den berühmtesten Kampfkunstlehrern der Vereinigten Staaten, darunter Brendan Lai, Y.C. Wong, Leonhard Endrizzi, Eric Lee, Roger Tung, Kuo Lien Ying, Bucksam Kong, Wong Jack Man, Bill Wallace, Jeff Smith, Howard Jackson und Alex Kwok,– vertiefen seine Erfahrungen und Erkenntnisse.

Die beiden Jahre 1981 bis 1983 sind geprägt durch das intensive Studiums eines inneren Stiles. Zum Jahreswechsel 1982/83 wird endlich der Traum einer eigenen Kung Fu Academy in Lübeck Wirklichkeit. Die feierliche Eröffnung fand am 1. April 1983 statt. Seit frühesten Tagen ist Sifu Gaby Ittmann ständig an seiner Seite und führt die Schule mit Ihm zusammen. Am 19. Januar 1985 erfolgt die Prüfung zum 2. Meistergrad: Michael Timmermann wird zum Sifu ernannt. Kurz davor spielte er zusammen mit Götz George und Eduard Feik im Tatort "Doppelspiel" mit. Ein Jahr danach war ein kurzer, intensiver Einsatz im Film "Der Madonna Mann" mit Marius Müller Westernhagen.

Eine erste, höchst erfolgreiche Reise nach Hongkong, in die Wiege des Kung Fu, folgt im Dezember 1986. GM Michael tritt der „International Hong Kong Martial Arts Association“ bei und hat einen großen Fernsehauftritt im Asia TV/HK zur besten Sendezeit. Er trifft unter anderem den berühmten Filmgegner von Bruce Lee "Chiu Chi Ling". GM Michael studiert Wu Shu-Kung Fu in Kanton und Hainan bei Sifu Wu Mei Ling und ihrem Bruder Wu Runjin.

Die Reisen im Sinne der Kampfkunst werden fortgesetzt. Im Juni 1990 geht es mit Schülern nach Amerika, anschließend nach Bangkok, Hongkong, China, Taiwan und (Sommer 1991) zum Kajukenbo-Treffen in die USA. Immer auf den Spuren des Kung Fu. Insgesamt waren es bis zum Jahr 2016 ca. 20 Reisen in die USA und 10 Besuche in Asien.

Am 28. Mai 1992 wird GM Michael in den 3. Meistergrad erhoben. Im Sommer1993 erfolgt eine erneute Reise zum Kajukenbo-Treffen in die USA. Ein weiterer Thailand-Aufenthalt datiert auf das Jahr 1994. GM Michael ist zu diesem Zeitpunkt immer noch aktiver Kämpfer, einschließlich Formen und Waffendarbietungen. Er hat in den inzwischen über 30 Jahren seiner Kampfkunstlaufbahn weit über 300 Pokale und Auszeichnungen erlangt. Seine vorerst letzten 2 Medaillen erlangte er 2011 in Texas auf einem heiß umkämpften Kajukenbo- Turnier.

In den folgenden Jahren erringt GM Michael weitere Meistergrade: Am 6. Mai 1995 erfolgt die Verleihung des 4. Meistergrads im Wun Hop Kuen Do, am 16. Juni 2001 die Verleihung des 5. Meistergrads durch SGM Al Dacascos. Dies geschieht öffentlich, auf den 21. „Dacascos Open Championships“ in Hamburg. Ein 2- faches Treffen mit dem legendären SGM Cacoy Canete erweiterte seine Erfahrungen im Eskrima maßgeblich.

Im Jahre 2004 erscheint sein und GM Jörns VGT Buch. Am 30. Mai 2007 verleiht SGM Al Dacascos in der Kung Fu Academy Dehnhaide den 6. Meistergrad an GM Michael.

Anlässlich des WHKD Banketts am 30. Mai 2010 im Hotel Hafen Hamburg verleiht SGM Al Dacascos GM Michael den 7. Meistergrad WHKD, gleichzeitig auch seinen Schwarzgurtbrüdern der 1. Generation WHKD, GM Jörn, GM Christian, GM Dasos. Im Sommer 2011 erfolgt in den USA die Verleihung des 8. Meistergrads und des damit verbundenen Titels „Professor“ durch das gesamte Gremium der Kajukenbo „Grandmaster“. 2013 wird GM Michael in die Masters Hall of Fame aufgenommen. Zusammen mit GM Christian und GM Dasos veröffentlichte er eine DVD für WHKD- Anfänger, die in Polen mit den dortigen WHKD Schwarzgurten produziert wurde.

Am 11. Oktober 2015 wird GM Michael der 9. Meistergrad WHKD/Kajukenbo und der Titel „Grand Master“ verliehen, die feierliche Übergabe der Urkunde erfolgte im Mai 2016 in Hamburg  durch SGM Al Dacascos in Anwesenheit aller deutschen WHKD Blackbelts.

Im April 2016 feierte seine Kung Fu Academy Lübeck 33-jähriges Bestehen, zeitgleich mit dem 48. Geburtstag des Wun Hop Kuen Do. Rund 40 Schwarzgurte der II. und III. Generation verzeichnet Sigung Michael bis zum Jahre 2016 in seinem Stammbaum. Sechs Schulen und neun Gruppen wurden von ihm und seinen Schwarzgurten aufgebaut.

GM Michael betreut die Dacascos Open/ Team Open seit den 80ziger Jahren beständig am Mikrofon.

Er layoutet und stellt seit über 30 Jahren den WHKD Newsletter her, der sich von 3 Fotokopien zu einem 100 Seiten starken ausgewachsenen Magazin entwickelt hat.

Von Ihm initiiert, an seine Schwarzgurte vermittelt oder selbst veranstaltet, haben sich teilweise seit Jahrzehnten folgende Events/ Seminare/ Workshops/ Veranstaltungen etabliert: NG Cup, Golden Oldies, Ultimate Weekend, Outdoorcamp, VGT Eskrima, Kidscamp, Fraggle Alarm, 7 Seen Turnier, Nordlichter Seminar, Nikolausturnier, Schwertlehrgang, Chi Sao Seminar, Langstock/ Säbel Seminar, Kidstrainer Workshop. Die Schwarzgurte aus seinem Stammbaum machen Ihn stolz, das sie so viele vielfältige und interessante, jährlich wiederkehrende Aktivitäten entwickelt haben.

Natürlich ist GM Michael immer ein Teil des Ocean 6, des Masters Seminars und des DWKV Vorstandes. Nach 30 Jahren als Geschäftsführer wurde er 2014 einstimmig zum DWKV Präsidenten gewählt.

Eine Biografie über GM Michael ist seit 2011 in Arbeit, "Ich hole die Welt zu mir", so der Titel. Fertigstellung 2016.

Viele seiner hochgraduierten Schüler sind oder waren langjährige Mitglieder des A- Kampfteams und des legendären Dacascos Show Teams.

Die Leistungen seiner Schüler spiegeln sich in diesen Ergebnissen wieder: Den Schülern gilt seine Aufmerksamkeit, denn ohne sie gibt es keine Lehrer. Sein liebster wertvollster Titel ist und bleibt "SIFU"