Deutscher WUN HOP KUEN DO Verband e.V.

USA 2015 – „Roast” von SGM Al Dacascos

USA 2015 – „Roast” von SGM Al Dacascos

Hamburger Flughafen, frühmorgens um 4:45 – zu dieser frühmorgendlichen Stunde treffen sich Sigung Christian Wulf, Sigung Michael Timmermann und Sigung Emanuel Bettencourt, für einen Flug nach Los Angeles um den Gründer des Wun Hop Kuen Kung Fu  SGM Al Dacascos bei seiner Ehrung im Rahmen eines sogenannten „Roasts“ zur Seite zu stehen und dabei auch den deutschen Wun Hop Kuen Do Verband zu vertreten.

Im Vordergrund standen Gespräche über die Organisation, Struktur und den Zusammenhalt der KOA-Association und des WHKD-Kajukenbo. Das Panel bestritten GM Michael Sandos, GM Malia Bernal und Prof. Ken Lambert. Auch die drei deutschen WHKD Vertreter waren lebhaft gefragt, konnten sie doch 40 Jahre Erfahrung in dieser Thematik einbringen, auch in Hinblick auf Organisation und Pflege des DWKV e.V. in Deutschland (160 Schwarzgurte und 4000 Schüler sind in vielen Bereichen ihrer Tätigkeiten vielzitiertes Vorbild für das US-WHKD-Kajukenbo).

Am folgenden Tag ging es gleich um zehn Uhr weiter: In „Alpine Park“ in ChinaTown war ein gemeinsames WHKD Seminar angesetzt. Den ersten Vortrag bestritt GM Eric Lee, es folgten GM Allen Woodman (Las Vegas) und GM Michael Sandos (Utah) mit ihren ebenso interessanten, auf jeweils eine Stunde angesetzen Beiträgen. Sigung Christian, Sigung Michael und Sigung Emanuel, als Vertreter der deutschen WHKD Organisation trugen danach ihren Seminarbeitrag in Form einer dynamischen Unterrichtseinheit bei. Den Abschluss des Seminartages machte der bekannte Kickbox Champion und Filmstar Don „The Dragon“ Wilson, der seine speziellen Knockout-Techniken vermittelte, mit denen er im Lauf seiner Profi Karriere 48 KO-Siege erzielt hatte.

Am frühen Abend ging es in das bekannte chinesische Restaurant Golden Dragon. Hier also sollte nun auch der „Roast“ von SGM Al Dacascos stattfinden…

Über 150 internationale Gäste aus den Material Arts, oder dem Film- und Medien-Bereich fanden hierzu zusammen. Die Moderation des Abends übernahmen GM Malia Bernal und GM Eric Lee. Sigung Christian Wulf führte spontan eine südchinesische Form und gleich im Anschluss eine Säbelform vor und GM Eric Lee zeigte sein Können mit der „Stahlpeitsche“.

Wie für einen „Roast“ üblich, erzählten viele der Anwesenden ihre persönlichen Anekdoten, Erlebnisse oder Erfahrungen im Zusammenhang mit SGM Al Dacascos. Auch Sigung Michael, Sigung Christian und Sigung Emanuel erzählten einige Erlebnisse aus den Anfängen des WHKD in Deutschland 1974 bis 1983, die unvergessenen ersten Unterrichtseinheiten, Projekte und Show-Vorführungen und natürlich Stories aus der Seilerstraße (SGM Al Dacascos erste Kung Fu Schule in Deutschland), die ja, nicht zu vergessen, mitten im Hamburger Rotlichtbezirk lag…

Dieser anspruchsvolle, lange Abend zu Ehren von SGM Dacascos endete gegen 23 Uhr. Anschließend folgte im kleinen Kreis ein weiteres Meeting mit interessanten Beiträgen– thematisiert wurde unter anderem die Zukunft von WHKD Amerika.

(Links GM Rick Kingi..rechts sein Sohn)

Nach einem letzten Tag in Los Angelas mit einem Treffen mit SGM  Al Dacascos ging es zurück nach Deutschland.

DWKV

Als „Roast“ (englisch: Rösten) bezeichnet man eine Gala-Veranstaltung oder -Fernsehsendung, in der ein Prominenter von Kollegen und Bekannten mit Anekdoten aus seinem Leben „geehrt“ wird.

 

Galerie