Deutscher WUN HOP KUEN DO Verband e.V.

Spring Festival Global Gala 2013

Schon im Sommer 2012 erhielt das "Dacascos Showteam" unter der Leitung von Sigung Christian Wulf vom Fernsehsender in China, Beijing TV( BTV), eine Einladung für einen Fernsehauftritt im Januar 2013.

Das „Dacascos Kung Fu Showteam“, welches 1978 von GM Dacascos gegründet wurde und seit 1992 erfolgreich von Sigung Christian Wulf geleitet wird, gewann 2007 eine internationale Casting Show „Arts from our Land“ in Beijing/China. Aufgrund dieses großen Erfolges lud schon 2009 der chinesische Fernsehsender BTV ihn und sein Team zu einer TV Gala Show nach China ein. Sie zeigten ihre deutsch/chinesische Kampfkunst zusammen mit einer SHAOLIN Kampfgruppe. Jetzt folgte eine weitere Einladung zu einer großen internationalen TV-Gala im Januar 2013 dessen Schirmherr Jackie Chan ist. Das China-Team besteht aus 8 WHKD Kämpfer/innen. Sihing Ararat Bagli und Sihing Christos Bakas konnten leider aus beruflichen Gründen nicht mitkommen. Sie alle gehören, wie auch die vielen Team-Generationen vor ihnen, zu den Besten von ca. 2500 Dacascos Wun Hop Kuen Do Kung Fu Kämpfer/innen, die in den unterschiedlichsten Trainingsstätten in Nord-Deutschland trainieren.

Neben Sifu Jürgen v. Wyszecki, Sijay Deike Fismer und Sihing Jan-Ole Wulf, die schon bei den ersten China-Reisen dabei sein durften und seit langem das Team mit ihrem vollen Einsatz unterstützen, sind einige neue Team-Mitglieder von Sigung Christian Wulf ausgewählt worden, ihn nach China zu begleiten. Sihing Till Schuster, Sijay Juliane Vinzing und die beiden „Praktikanten“ Kai Hübsch und Uwe Schüder (bekannt als Flying Uwe). Zusätzlich hatte das Team das Glück, dass  Frau Jiachong- Meier aus Kiel als Dolmetschern vom BTV Sender dem Team zur Seite gestellt wurde. Sie begleitete das Dacascos Kung Fu Showteam die ganze Zeit und wurde eine große Hilfe, die anstehenden Aufgaben gut zu erfüllen.

In den Monaten vor der anstehenden Reise traf sich das Team sehr häufig zum Training in der Kampfkunst Akademie in HH-Barmbek. Sigung Christian Wulf choreographierte Kampfsequenzen für die neuen Mitglieder und forderte von jedem vollen Einsatz. Wie bei den letzten beiden Besuchen in Beijing war es auch diesmal sehr ungewiss, was das Team zu erwarten hatte und so wurden alle Parts sorgfältig geübt, um möglichst auf jede Aufgabe vorbereitet zu sein. Der Deutsche Wun Hop Kuen Do Verband spendierte dem Team neue Show-Uniformen, die dank Sijay Deike Fismer auch noch pünktlich am Set waren. Der chinesische Sender schickte im Dezember die Flugtickets und Hotelbuchungen. Sifu Jürgen v. Wyszecki kümmerte sich um die Visa aus der chinesischen Botschaft, bzw. unterstützte über die ganze Zeit Sigung Christian Wulf und das Team in seinen zahlreichen Reisevorbereitungen.

 

 

Galerie